06_Zuenfte_Slider_Schneidern

Grosse Lohnunterschiede

Die Schneiderzunft bestand ursprünglich aus drei Innungen: Den Schneidern, den Kürschnern, die Tierfelle zu Pelzkleidung verarbeitete, und den Tuchscherern, welche gewobene Tücher weich und geschmeidig, aber auch widerstandsfähig machten.
Während die grosse Konkurrenz und der tiefe Lohn für Näharbeiten viele Schneider an den Rand der Armut trieb, gehörten die Kürschner bis Ende des 16. Jahrhunderts zu den vermögendsten Handwerkern der Stadt.
Ab dem 17. Jahrhundert wurden auch die Posamentierer, die Spitzen und Borten aus Seide und Wolle herstellten, sowie die Fransen- und Knopfmacher zur Schneiderzunft gerechnet.
Bereits 1414 kauften die Schneider von der Stadt das ehemalige Rathaus am Fischmarkt an der Vordergasse 51, welches bis heute den Namen «Zur Schneiderstube» trägt. In Ihrer Schlichtheit besticht die Fassade vor allem mit gotischen Elementen. Leider wurde das Zunfthaus im Jahre 1843 an Private verkauft. In den Jahren 1984 bis 1999 genoss die Zunft zun Schneidern als Untermieter erneut das Gastrecht in ihrer ehemaligen Trinkstube.

 

Zunftrecht für Witwen

Frauen geniessen in der Schneiderzunft seit jeher eine besondere Stellung. Zwar wurden weibliche Schneiderinnen nicht als zunftwürdig angesehen, doch es kam nicht selten vor, dass eine Schneiderswitwe das Zunftrecht ihres Mannes erbte. Bis Ende letztes Jahrhundert trafen sich die Frauen der Schneiderzünfte alljährlich zum traditionellen Aschermittwochskaffee in der Schneiderstube. Heute trifft man sich am Aschermittwoch im Restaurant Frieden auf dem Herrenacker zu einem geselligen Familienabend.

Kontakt

Zunftmeister
Peter Roland Jezler
peter.r.jezler@gmail.ch

Kontakt

Zunftschreiber
Alexander E. Rubli
+41 (0)79 452 92 64
lx-23@hotmail.com

Zunftspruch

Die Schere trennt das Schlechte von dem Guten, und unsers Schildes Schmuck ist edler Hermelin. Die Zwietracht trennen von dem Bürgerleben, dies sei von heut’ der Schneider edles Streben.

Zunftfamilien

Blanz, Brütsch, Classen, Dalla Valle, Deggeller, Forrer, Frey, Habicht, Hanser, Jezler, Joos, Karrer, Kressler, Müller, Rubli, Schmid, Schwyn, Sigg, Spichiger, Sticher, Ulmer, Von Grüningen, Vontobel, Walter, Winzeler

Quelle: www.zunft-zun-schneidern.ch / Zünfte & Gesellschaften der Stadt Schaffhausen von Martin und Thomas Harzenmoser, Schaffhausen

FÜR WEITERE INFORMATION:

WWW.ZUNFT-ZUN-Schneidern.CH